© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Ich bin der "Ich bin [____]."

October 2, 2016

 Foto: Ronja Wolf

 

Vor vielen Jahren sagte Mose einmal zu Gott:

„Siehe, wenn ich zu den Kindern Israels komme und zu ihnen sage: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mich fragen werden: Was ist sein Name? — was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose: ‚Ich bin, der ich bin!‘ Und er sprach: So sollst du zu den Kindern Israels sagen: ‚Ich bin‘, der hat mich zu euch gesandt.“

(2.Mose 3,14)

 

Hannah W. Smith schreibt in ihrem Buch „The God of All Comfort“:

„‚Ich bin‘?, fragen wir. Was beinhaltet dieses ‚Ich bin‘? – Ich glaube, dass es alles einschließt, was das menschliche Herz braucht und wonach es sich sehnt. Dieser unfertige Name Gottes scheint mir wie ein Blankoscheck, der von einem reichen Freund unterschrieben und uns geschenkt wurde, damit wir den Betrag einfügen können – was immer wir wünschen. Die ganze Bibel erzählt uns, was das bedeutet. (…)“

 

„Ich bin deine Sonne. Ich bin dein Retter. Ich bin die Wahrheit. Ich bin dein Freund. Ich bin deine Gerechtigkeit. Ich bin deine Zuflucht, eine starke Burg. Ich bin der Gott, der dich heilt. Ich bin das Leben. Ich bin dein Hirte. Ich bin dein Vater. Ich bin [­­­­___].“

 

Was brauchst du heute? Nach was sehnst du dich? Nach wem sehnst du dich? Fühl dich frei, diesen Blankoscheck Gottes auszufüllen. Er will das für dich sein, was dir fehlt. Er kann das sein und noch viel mehr.

 

„Gott, du bist mein Bruder. Mein Schatz. Mein Versteck. Mein Halt. Meine Freude. Mein Mann. Mein Lied. Meine Ruhe. Mein ein und alles. Du bist mein [­­____].“

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now