© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Heiligung = Heilung

December 2, 2016

Foto: Ronja Wolf

 

Heiligung heißt „heile werden“. Gott macht das Kaputte wieder heile, das Kranke gesund, das Zerbrochene ganz, das Hässliche schön, das Alte neu. Er bastelt aus den Scherben unseres Herzens und unseres Lebens wieder sein Ebenbild. Wenn wir das wünschen.

 

Bei diesem Prozess legt Gott seine Finger in deine Wunden – in dein Krank, in dein Kaputt, in dein Hässlich. Hab keine Angst vor den Schmerzen, wenn Gott beginnt das Schlechte aus deinem Leben wegzuschneiden. Ja, manchmal ist das ein hässlicher und schmerzhafter Prozess, mit unseren Scherben konfrontiert zu werden – all dem Schlechten, Kaputten und Hässlichen in unserem Leben und unserer Seele. Aber Gott macht das alles wieder gut, wenn wir uns nur ganz ihm ausliefern. Und dann schau mal, was Gott aus dir macht! So viel Schönes! Wen Gott heiligt, den heilt er. Heiligung ist die Wiederherstellung unserer ursprünglichen Schönheit. Unserer Freiheit.

 

Im Prozess der Heiligung nimmt Gott unserem Leben die Bitterkeit, die Wut, die Angst, die Selbstsucht und die Zweifel. Stattdessen füllt er uns mit Mut, Liebe und Kraft, das Richtige und Gute zu tun. Er schenkt uns die Freiheit von den Dingen lassen zu können, die nicht gut für uns sind. Heiligung ist der Prozess, bei dem unsere Gefühle wieder heilen, weil Gott unsere Gedanken wieder zurück auf ihn lenkt. Heiligung ist die Wiederbelebung unseres Gottvertrauens. Und dabei stirbt alles Zerstörerische in unserem Leben. Wo das Licht ist, muss die Dunkelheit weichen. Heiligung pflanzt Gott in unsere Herzen und nimmt uns die Gott-los-igkeit. Und wo Gott regiert, da blüht unser Leben.

 

Heiligung ist wie eine Operation – schmerzhaft, aber heilend. Heiligung ist Heilung von Wut, Neid, Bitterkeit, Hass, Scham, Selbstsucht, Untreue, Unfreundlichkeit, Unehrlichkeit, Stolz, Angst, Zweifeln oder Minderwertigkeitsgefühlen. Das Alte geht kaputt, wir zerbrechen völlig in seiner Hand. Aber siehe, etwas Neues entsteht! Und wie schön es ist! Schau mal, was Gott aus deinem Leben macht, wenn du die Scherben nur ganz ihm überlässt.

 

Heiligung ist kein Herumbasteln an uns selbst – jeder Versuch wäre lächerlich. Wer das versucht, hat nicht begriffen, wie kaputt er tatsächlich ist. Wir haben nicht bloß Risse – wir sind ein Scherbenhaufen. Nein, Heiligung ist ein sich-Ausliefern an Gott, ein Erinnern an ihn, ein Loslassen von allem anderen. Es ist Gottes Werk, nicht unseres. Wir sind viel mehr passiv als aktiv.

 

Gott macht aus Dreck Schönheit. Wusstest du das? Er hat uns Menschen aus dem Dreck und Staub der Erde geformt – und wie schön du bist! Lass ihn mal an den Dreck deines Lebens. Gott kann daraus etwas Schönes machen. Das ist Heiligung: Gott an den Dreck unseres Lebens zu lassen.

 

„Denkt nicht mehr daran, was war und grübelt nicht mehr über das Vergangene. Seht hin; ich mache etwas Neues; schon keimt es auf. Seht ihr es nicht? Ich bahne einen Weg durch die Wüste und lasse Flüsse in der Einöde entstehen."

(Jesaja 43,18-19)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now