© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Du

December 9, 2016

Foto: Ronja Wolf

 

„Er ging hinaus und wusste nicht, wohin er käme…“ (Hebräer 11,8)

 

Ich will nur wissen, wohin du mich führst, Gott.
Aber du willst nur, dass ich weiß, wer du bist.

 

Du sagst mir nicht, was du mit mir vorhast – was in meiner Zukunft passieren wird, was du aus meinem Leben machen wirst. Ich könnte darüber spekulieren, etwas herbeisehnen oder befürchten, was du an Schmerz zulassen könntest. Aber ich kann es nie wissen. Und du findest es gar nicht wichtig, dass ich das weiß: was du mit mir vorhast.

 

 

„Gott sagt dir nicht, was er tun wird;
Er offenbart dir, wer er ist."


(Oswald Chambers)

 

 

Du bist Hirte. König. Heiler. Zufluchtsort. Erlöser. Kämpfer. Und Liebhaber. Das für mich zu sein ist dein Plan mit mir. Und das in dir zu finden ist meine Zukunft.

 

Wenn ich wüsste, was du mit mir vorhast – ich könnte Angst bekommen, mir Sorgen machen, darüber das Hier und Jetzt vergessen oder im Vergleich zu dem kommenden Glück deine Pläne für heute ablehnen, weil sie dagegen so blass scheinen.

 

Aber vor dir kann ich keine Angst haben. Wenn ich dich kenne, mache ich mir keine Sorgen. Dich kann ich nicht vergessen oder ablehnen. Du bist so gut, so schön, so sicher.

 

Deshalb ist es besser, du zeigst mir, wer du bist, als du zeigst mir deine Absichten mit mir. Denn du bist meine Zukunft mehr als deine Pläne mit mir.

 

Und das gilt auch für die, die ich liebe, und um die ich mich sorge.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now