© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Umkehr - immer wieder zurück

April 3, 2017

Foto: Ronja Wolf

 

„Tut Buße und glaubt an das Evangelium!“
(Markus 1,15)

Metanoia – umkehren, Buße tun, den entgegengesetzen Weg einschlagen, zurückgehen, umdenken.

Anstatt zu zweifeln:
glauben.

Anstatt auf sich zu schauen:
auf Gott zu schauen.

Anstatt seinen eigenen Wünschen und Gedanken zu folgen:
Gottes Willen und seinen Gedanken folgen.

Anstatt sich zu sorgen:
im Vertrauen auf Gottes Hilfe ruhen.

Das Leben eines Christen ist ein ständiges Zurückkommen. Ein ständiges Umkehren. Das ist keine einmalige Sache, sondern etwas Tägliches, Stündliches. Denn wir vergessen Gott immer wieder, gehen immer wieder den eigenen, ängstlichen, selbstsicheren, unabhängigen Weg.

Aber unsere Aufgabe in diesem Leben besteht nur darin:
Zu Gott zurückzukehren. Und an das Evangelium zu glauben. Immer und immer wieder.

Zurückzukehren – wenn ich ihn während der Arbeit aus den Augen verloren habe.
Zurückzukehren – wenn ich sein Gebot gebrochen habe.
Zurückzukehren – wenn meine Gedanken ohne ihn spazieren gingen.
Zurückzukehren – einfach nur, um mich zu erinnern.

Mich zu erinnern – woran?
An das Evangelium.
Daran, dass ich verloren bin ohne ihn.
Und daran, dass ich gerettet bin mit ihm.
Und daran, dass ich immer zurückkommen kann, darf, muss – wenn ich ihn wieder verloren habe.

Das Evangelium ist der Magnet, der uns Flüchtende und unser umgetriebenes Herz immer wieder nach Hause zieht. Das Evangelium ist unser Zuhause, die gute Nachricht, bei der unser Herz zur Ruhe kommt. Alles, was wir tun müssen, ist immer wieder dorthin zurückkehren. In dem Wissen, das wir immer wieder davonlaufen, vom Wind des geschäftigen Lebens davongetrieben, von allerlei falschen anziehenden Magneten davongezogen werden. Wir müssen umkehren. Und glauben. Und dieses große Evangelium, an das wir glauben, wird unser starker Magnet sein, der uns auch von ganz weit weg wieder nachhause zieht. Wenn wir zu ihm hin wenden. Immer wieder. Immer wieder. Immer wieder zurück. Gott ist stark genug, uns nach Hause zu ziehen, solange wir uns nur für ihn entscheiden. Und das heißt es, umzukehren.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now