© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Wer verliebt ist, liebt noch lange nicht

February 3, 2018

 

Foto: Ronja Wolf

 

Was ist Liebe?

Liebe vs. verliebt sein.

Man kann verliebt sein und betrügen. Verliebt sein und belügen. Verliebt sein und verführen. Verliebt sein und den anderen ausnutzen, täuschen, emotional missbrauchen, ihm falsche Hoffnungen machen, seine Ehe zerstören. Wer verliebt ist, liebt noch lange nicht. Ganz im Gegenteil: unsere großen Gefühle, die wir durch unsere Fantasien nähren, können uns dazu verführen, eine Person *nicht* zu lieben, sondern egoistisch um unserer schönen Gefühle und der Befriedigung unserer Wünsche willen den anderen seiner Reinheit, seines Friedens, seiner Familie oder seiner Unschuld zu berauben.

Wer wirklich liebt, der will den anderen beschützen - seine Reinheit, seine Unschuld, seine Familie, seine Zukunft, sein Herz vor falschen Hoffnungen, vor Sünde und Schmerz. Zu lieben heißt dem anderen Gutes und nicht Schlechtes zu tun.

Liebe ist stark und macht den anderen stark.


Verliebtsein macht schwach. Wie alles andere ist auch Verliebtsein nur dann gut, wenn es mit Liebe gepaart ist. Und das kann heißen zu verzichten, zu warten, zu schweigen, Gott um Hilfe zu bitten oder sogar den Kontakt abzubrechen, wenn der andere nicht für uns bestimmt ist. Nur, wer gut zum anderen ist, liebt ihn wirklich. Unsere Liebe misst sich an unserem Interesse am dauerhaften Wohlergehen des anderen, nicht an der Größe unserer momentanen Gefühle und wie dringend wir Befriedigung suchen. Das ist - ohne Liebe - purer Egoismus. Nur durch Liebe wird alles schön und gut auf dieser Welt.

Mögen wir immer das Glück des anderen mehr achten als unser eigenes. Mögen wir keine Herzen brechen, niemandem seine Unschuld rauben und niemanden zur Sünde verführen. Wer verliebt ist, braucht Gottes Geist - seine Kraft, Weisheit, Hilfe und Liebe umsomehr. Und sie ist ihm versprochen.

Bist du nur verliebt, oder liebst du auch?
Wie du dich verhältst: Tust du dem anderen damit etwas Gutes in Gottes Augen?

Und wer behauptet dich zu lieben: Ist er auch gut zu dir und beschützt er deine Reinheit und dein Herz so gut er kann? 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now