© 2018 by Ronja Wolf

created with wix.com

  • Himmel auf Erden
  • @ronjalarissawolf
  • Spotify Social Icon

Mehr als alles behüte dein Herz...

February 12, 2018

Foto: Ronja Wolf

 

Schon als kleine Kinder lernten wir, wie man seine Zähne richtig putzt und pflegt und dass Zucker sie kaputt macht. Wir haben auch gelernt, wie man eine Zecke richtig entfernt und was gegen Kopfschmerzen hilft. Wir lernen in der Schule, was gesund und ungesund ist: Obst und Gemüse und Zähneputzen sind sehr wichtig, Drogen können tödlich sein oder die Persönlichkeit zerstören. Wir lernen die verschiedenen Körperteile und Organe zu benennen, haben Sportunterricht und messen unsere Leistungen bei den Bundesjugendspielen. Viele Leute gehen sogar ohne konkrete Beschwerden regelmäßig zum Arzt – nur zur Kontrolle – weil wir eben wissen, wie wichtig unsere körperliche Gesundheit ist.

 

Aber was ist mit unserer seelischen Gesundheit? Wo lernen wir, wie wir unser Herz trainieren, es beschützen, stärken und bei Verletzungen heilen können? Was tun wir, wenn unsere Hoffnung, Liebe, Motivation – unser gedankliches Innenleben und unsere Gefühlswelt – angegriffen werden? Täglich spüren wir den Schmerz psychischer Wunden: Zurückweisung, Schuld, Scheitern, Einsamkeit. Wer bringt uns bei, wie man anderen Menschen vergibt, sich selbst wertschätzt und wieder neuen Mut und Hoffnung schöpft, nachdem man versagt hat? Wer bringt uns bei, wie schädlich Grübeln, fehlende soziale Beziehungen und Nostalgie sind? Und wer sagt uns, wie man Depressionen, Sucht, Beziehungsabbrüche und Aggressionen verhindert? Wer hilft uns, seelischem Schaden vorzubeugen?

 

Tatsächlich ist ein angegriffenes Herz und eine verletzte Psyche nicht weniger gefährlich als ein Fahrradunfall, Drogenkonsum oder eine ungesunde Ernährung. – Sie können unser Leben sowohl verkürzen, wie auch unsere Lebensqualität erheblich verschlechtern (Erhöhung der Morbidität und Mortalität). Sie können unseren Körper schwächen und unsere Persönlichkeit zerstören.

 

Es ist unsere Aufgabe, uns mit der Wissenschaft eines gesunden Herzens und einer starken Psyche auseinanderzusetzen. Denn Gott hat uns die heilige Aufgabe gegeben: „Mehr als alles behüte dein Herz, denn von ihm geht das Leben aus.“ Ein guter Mensch hat ein starkes Herz. Ein heiliger Mensch hat eine gesunde Psyche. Wir sagen: Unser Körper ist ein Tempel des heiligen Geistes. Darum lernen wir ihn zu schützen, zu pflegen und Wunden richtig zu versorgen. Genauso müssen wir auch lernen unser Herz, in dem der Heilige Geist wohnen möchte, zu schützen, zu stärken und zu heilen.

 

Weißt du schon, wie du dein Herz schützt?

 

Kannst du seelische Verletzungen unterscheiden?

 

Weißt du, was du bei seelischen Wunden – kleinen Kratzern oder großen Notfällen - tun musst? Wie du ihnen bei dir vorbeugen kannst und anderen in ihrem Schmerz effektiv helfen kannst?

 

Weißt du, was förderliche und schädliche Verhaltensweisen in Bezug auf ein gesundes Herz und eine starke Psyche sind?

 

Wo kannst du mehr darüber herausfinden? Google mal.

 

Ich persönlich empfehle jedem das Buch "Emotionale Erste Hilfe. Wie wir mit seelischen Verwundungen im Alltag umgehen können" von Guy Winch als Grundlektüre. Viel Spaß damit!

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now